Dutasterid

28.08.2018OffByadmin

Die Operationsmethode stellt eine minimal-invasive Methode dar, bei der unter Verwendung des Resektoskops mit Hilfe einer Drahtschlinge das betroffene Gewebe gezielt abgetragen dutasterid. Die Grenze für die Durchführung einer TUR-P scheint bei einem Prostatavolumen von 80 ml zu liegen.

Adenome mit einem Volumen über 75 ml vorliegen, so ist die Adenomektomie vorzuziehen. Weitere Indikationen für eine Adenomektomie stellen operationspflichtige Harnblasendivertikel, Harnblasensteine, komplexe Harnröhrenerkrankungen und Kontraindikation für eine Steinschnittlagerung dar. Marcumar sollte in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Durch das kurzzeitige Aussetzen der Medikamenteneinnahme wird das Risiko für Nachblutungen oder intraoperative Blutungen deutlich minimiert, ohne dass eine signifikante Risikozunahme für den Patienten besteht. Unbedingt notwendig ist eine Prophylaxe mit Antibiotika bei einem erhöhten Infektionsrisiko, welches unter anderem bei Stoffwechselstörungen wie einem Diabetes mellitus, einer Immunsuppression und bei Wiederholungsoperationen vorliegt.

Die Entfernung des Prostatagewebes erfolgt nun unter kontinuierlicher Spülung. Die Abtragung des Gewebes erfolgt mit Hilfe einer Hochfrequenzstrom-Schlinge. Es ist jedoch in den Ergebnissen mit denen der monopolaren TUR-P vergleichbar. Die Transurethrale Prostataresektion wird als Goldstandard der Prostataresektion angesehen, da die Anwendung des Verfahrens bei der Mehrzahl der Patienten zur Besserung der Symptome führt und komplikationsarm ist. Des Weiteren lässt sich neben einer signifikant erhöhten Harnflussrate auch eine reduzierte Restharnmenge nach erfolgter Resektion feststellen. Bei der Mehrzahl der Eingriffe wird die transurethrale Prostataresektion in Spinal- oder Periduralanästhesie durchgeführt. Bei gegebener Indikation muss gegebenenfalls eine Intubationsnarkose bevorzugt werden.